ATtiny Punk Console v3

ATtiny Punk Console v3

Die dritte Generation der ATtiny Punk Console kommt mit einigen Neuerungen:

  • Verpolungsschutz für die Spannungsversorgung
  • besseren Potentiometern (mit weißen Markern)
  • neuem schwarzen Leiterplattendesign mit aufgedruckten Bauteil-Werten
  • 3.5mm SMD-Buchsen

und einem Audiobootloader! Das heißt ab jetzt lässt sich der Sound und die Programmierung des Synthesizers innerhalb von Sekunden über das Einspielen einer kurzen Audio-Sequenz ändern. Der Bootloader ist eine Entwicklung von Christoph Haberer und Budi Prakosa (https://github.com/ChrisMicro/TinyAudioBoot) und seit einigen Jahren schon im funky 8Bit Mixtape integriert (https://github.com/8BitMixtape/8Bit-Mixtape-NEO/wiki).

Das Aufspielen eines neuen Programms ist nunmehr superleicht:

  1. Das erste/ linke Poti auf Mittelstellung bringen
  2. Audioquelle mit der PROG-Buchse verbinden (Volumen auf 80-100%)
  3. ATPC einschalten und innerhalb der ersten 5 Sekunden (während die rote LED blinkt) den Überspielvorgang starten

You're done!

Die Programmsequenz kann, wie im Video zu sehen, direkt aus der Arduino IDE als Soundfile ausgegeben werden (https://github.com/8BitMixtape/8Bit-Mixtape-NEO/wiki/4_3-IDE-integration) oder durch simples Abspielen von .wav Dateien.

:::::::

:::::::

:::::::

:::::::

:::::::

::::::: Das ist der Basis-Code für einen kommenden Bass-Synthesizer.

Eine Schritt-für-Schritt Bauanleitung findest du hier: https://www.noisio.de/docs/ATPC_v3_Bauanleitung_de.pdf